Hygienekonzept 2021  covid-19

Allgemeine Hygienemaßnahmen

Training nur möglich mit:

  • Genesen- oder Impfbescheinigung / 48h aktuellen Schnelltest
  • Maskenpflicht im gesamten Hub einschl. Red Zone – während des Trainings, darfst du die Maske abnehmen.
  • Begrenzung auf eine bestimmte Anzahl der Trainierenden gewährleistet die Einhaltung des Sicherheitsabstandes.
  • Duschen und Umkleiden sind geöffnet. Halte deinen Aufenthalt im Hub trotzdem so kurz wie möglich.
  • Höchste Sauberkeitsstandards werden gewährleistet durch die Bereitstellung von Desinfektionsmitteln.
  • Intensive Reinigung vor und nach den Sessions stellt die bestmögliche Hygiene sicher.
  • Regelmäßige Handhygiene und gründliches Waschen mit Seife für mindestens 20 Sekunden
  • Einhaltung der Niesetikette (Husten und Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch)
  • Risikogruppen bitten wir vom Mattentraining fernzubleiben.
  • Wer sich krank fühlt oder Grippesymptome zeigt, darf auf keinen Fall zum Training erscheinen.

 

Spezielle Hygienemaßnahmen in der Kampfkunstschule

  • Hand-Desinfektion vor dem Betreten der Trainingsfläche/Schule
  • Hand-Desinfektion beim Verlassen der Trainingsfläche/Schule
  • Handgriffe und Geländer werden nach jedem Training desinfiziert
  • Ein regelmäßiger Luftaustausch über Frischluftzufuhr ist gewährleistet, deshalb haben wir die Fenster ständig geöffnet.
  • Es muss ein eigenes Handtuch mitgebracht werden, um eure Trainingsfläche vor Schweiß zu schützen
  • Es darf ohne Schuhe trainiert werden. Idealerweise freuen wir uns über Nutzung von Anti-Rutsch-Socken oder speziellen Mattenschuhen. 
  • Trainingsflächen werden mehrmals täglich mit Desinfektionsmittel gereinigt

 

Weitere Maßnahmen

  • Vermeidung der zeitlichen Ballung durch den zeitlichen Ablauf.  
  • Das Training läuft 60 Minuten für Kinder und 90 Minuten für Erwachsene. 
  • Die Trainer achten auf die Abstände, bis die Schüler auf ihren Trainingszonen angekommen sind.
  • Maximale Teilnehmerzahl pro Trainingsstunde: 10 Personen. Das entspricht den gewünschten Abständen, sowie auch der Trainingsflächen-Vorgabe.
  • Abstände auch auf der Trainingsfläche durch Trainingszonen für jeden Schüler
  • Dokumentation der trainierenden Personen zum Nachvollziehen einer möglichen Infektionskette.